Currently reading: The back of the napkin by Dan Roam

Heute ist – fast ein bisschen spät – das Buch für den nächsten UX Book Club angekommen:

Ich bin schon sehr gespannt, da der Ausdruck “Ein Bild sagt mehr als tausend Worte” in letzter Zeit bei mir etwas überstrapaziert wurde. Der Satz ist nicht falsch – aber er sollte nicht darüber hinwegtäuschen, dass das allerwichtigste eine klare Botschaft ist. Ist diese nicht vorhanden, dann hilft auch ein gutes Bild nicht. Logisch eigentlich. Ich habe jedenfalls gemerkt, dass ich – wenn ich Schwierigkeiten habe – meine Botschaft in ein passendes Bild zu verpacken, erst wieder zur eigentlichen Kernaussage zurückkehren muss. Vielleicht stimmt ja an der etwas nicht. Umgekehrt habe ich auf Vorträgen auch einige Redner erlebt, die eigentlich keine Präsentationsfolien brauchen, weil ihre Aussagen so klar und auf den Punkt gebracht sind und überzeugend vorgetragen werden.

Ich bin jedenfalls schonmal gespannt, was mir das Buch an neuen Erkenntnissen bringen wird. Auf der Zugfahrt am Wochenende sollte sich eigentlich genügend Zeit finden.

Ach so ja und der UX Bookclub ist natürlich empfehlenswert:

14. Oktober 2009 im Depot 1899 in Frankfurt!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s